Neues Lesen an der neuen BücherboXX – in der Hans-Böckler-Schule

Lange Jahre hat sie in Grenoble in Südfrankreich als „Cabine téléphonique“ gedient. Als sie – akustisch gesprochen – in den Ruhestand ging, wurde sie in Berlin von cleveren Schülern der Hans-Böckler-Schule zu einer Schulbibliothek umgebaut. Kreativ, funktional, nachhaltig.

2016-11-11_schoene-gestaltung_lesende-an-der-boxx_px1500

Beim einträchtigen Vorlesen: Ute Herrmann und André Dankert

Am 11. 11. 2016 wurde sie vor 60 Schülern und Lehrern feierlich eingeweiht. Dieses Oberstufenzentrum hat schon mehrere deutsche und französische Telefonzellen umgebaut. Sie ist deshalb Teil des Netzwerks „Nachhaltige BücherboXX“, das im Rahmen des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung im Julie 2016 ausgezeichnet wurde. Konrad Kutt überreichte dem Schulleiter Thomas Pinnow eine entsprechende Urkunde.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ausbildungskooperationen, BücherboXX, EU-Projekt, Kreuzberg (Hans-Böckler-Schule) abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s